На главную Тексты книг БК Аудиокниги БК Полит-инфо Советские учебники За страницами учебника Фото-Питер Настрои Сытина Радиоспектакли Детская библиотека




Учебник немецкого языка для 8 класса. Бим, Есипович, Шефер. — 1974 г.

Инесса Львовна Бим
Клара Борисовна Есипович
Доротея Альбертовна Шефер

Учебник немецкого языка
для 8 класса

*** 1974 ***


DjVu

 

Учебник оцифровал Василий Дёмин.
_____________________


INHALTSVERZEICHNIS

Wiederholung I 3
Lektion 1
Herbst auf dem Lande 9
Lektion 2
Aus dem Leben der Jugend 22
Lektion 3
Aus Wissenschaft und Technik 37
Lektion 4
Sport 52
Lektion 5
Von Menschen und Büchern 66
Lektion 6
Wir sprechen über Filmkunst 75
Lektion 7
Wir lernen deutsche Dichter kennen 87
Lektion 8
Aus dem Leben von Karl Marx und Friedrich Engels 104
Lektion 9
Aus dem Leben von W. I. Lenin 116
Wiederholung II 123
Übungen mit Selbstkontrolle 132
Kurze biographische Notizen 144
Lesestücke, Lieder und Gedichte 146
Grammatik 161
Wortschatz, nach Themen geordnet 183
Deutsch-russisches Wörterverzeichnis 191
Russisch-deutsches Wörterverzeichnis 205


Фpaгмeнты:

      Willkommen in der 8. Klasse!
     
      Wiederholung I
     
      I. a) Sprecht die Sätze nach!
      Die Ferien sind zu Ende. Das neue Schuljahr hat begonnen.
      Willkommen in der 8. Klasse!
      b) Lest das Gedicht ausdrucksvoll!
      Vorbei sind1 die Ferien, die Schule beginnt.
      Die Zeit ist vergangen so schnell wie der Wind.
      Es ruft uns die Klingel2, das Schultor geht auf.
      Wir kommen, wir kommen, wir freun uns darauf!
     
      II. Beantwortet die folgenden Fragen!
      a) 1) Wann beginnt das neue Schuljahr in der Sowjetunion?
      ... in der DDR? ... in anderen Ländern? (am ersten September, im April, im Juni)
      2) Wo verbringen die Schüler in der Sowjetunion (... in der DDR) meistens die Sommerferien? (auf dem Lande, in einem Pionierlager, am Schwarzen Meer, an der Ostsee)
      3) Was machen die Kinder in den Ferien? (baden, in der Sonne liegen, Sport treiben, Wanderungen machen, Pilze und Beeren sammeln, lesen)
      4) Wie helfen die Pioniere den Kolchosbauern? (auf dem Feld arbeiten, für die Haustiere sorgen, in den Obstgärten arbeiten)
      b) 1) Wo hast du die Ferien verbracht? 2) Was hast du dort
      gemacht? 3) Hast du den Kolchosbauern bei der Arbeit geholfen? Wie hast du das gemacht? 4) Hast du viel gelesen? 5) Bist du viel gereist? Welche Städte
      und Dörfer hast du besucht? Was hast du dort gesehen?
     
      III. Wir wiederholen die Mustersätze aus den Lehrbüchern für die 5, 6. und 7. Klasse.
      a) Hört, was der Lehrer sagt, und bildet analoge Satze!
      b) Sprecht über den Jungen auf dem ersten Bild!
      c) Sprecht über die Personen auf dem zweiten Bild!
      1 sind vorbei — прошли
      2 die Klingel — звонок
     
      IV. a) Wiederholt die Grammatik und macht die Übungen (Seite 161—174)!
      b) Hört euch die Erzählung des Lehrers an und schreibt sie nieder! Sucht in jedem Satz das Prädikat (сказуемое) und bestimmt die Zeitformen des Verbs (...определите временную форму глагола)!
     
      VI. Könnt ihr neue Wörter schnell lernen und gut behalten (запомнить)?
      a) Merkt euch folgende Vokabeln! Nach jedem neuen Wort stehen Wörter mit ähnlicher Bedeutung (с похожим значением).
      leise, das heißt: nicht laut Ihr sprecht leise.
      Leise läuft ein Hase durch den Schnee.
      schweigen (schwieg, geschwiegen), das heißt: nicht sprechen Der Lehrer spricht, wir hören zu und schweigen, hungrig sein, das heißt: essen wollen
      Wer lange nichts gegessen hat, ist hungrig, satt sein, das heißt: nicht mehr essen wollen Wer genug gegessen hat, ist satt, langsam, das heißt: nicht schnell
      Du machst alles sehr langsam. Du sprichst langsam, du ißt langsam, du ziehst dich langsam an. traurig (vgl. die Trauer — траур), das heißt: nicht froh Warum machst du so ein trauriges Gesicht?
      c) Vollendet die Sätze!
      1) Der Junge liest langsam, weil ... 2) Mach die Tür leise zu, weil ... 3) Da ich hungrig war, ging ich in die Küche und ... 4) Schweige bitte, denn ... 5) Der Inhalt des Films ist traurig, aber ... 6) „Bist du schon satt?“ fragte ...
     
      VII. Stellt mit Hilfe der Tabellen Fragen zu den Bildern!
      Stellt auch noch andere Fragen!
      Tabelle 1a
      Was ist das? Wer ist das?
      Wie ist...? (Wie sind...?)
      Wo befindet (befinden) sich...?
      Was macht (machen)...?
      Was (Wen) kann man hier noch sehen? Wohin ...? Warum...?
      Wann war das? Wie war...?
      Was machte(n)... ? Wohin...? Warum...?
      Tabelle 2
      Wen (was) sehen wir hier? Wie sieht (sehen) ... aus? Wessen ...?
      Wem gehört (gehören)...?
      Wem gibt...? Was nimmt...? Worüber sprechen sie?
      Was sagen sie einander? Warum...?
     
      VIII. Beschreibt die Bilder mit Hilfe der Tabellen!
     
      IX. Lest aufmerksam die folgenden kleinen Texte!
      Stellt euch diese Situationen vor und inszeniert sie!
      Am 1. September
      Ein Mädchen geht am
      1. September in die Schule. Auf der Straße sieht sie
      ihre Freundin. Die Mädchen freuen sich über das Wiedersehen und erzählen einander von ihren Ferien.
      In der Bibliothek
      Ein Schüler kommt zum erstenmal in die Bibliothek. Die Bibliothekarin fragt ihn, wie er heißt, welche Schule er besucht, wo er wohnt und wofür er sich interessiert. Der Schüler beantwortet diese Fragen und sagt, was für Bücher er besonders gern liest.
      Im Warenhaus
      Zwei Kinder (ein Junge und ein Mädchen) wollen Schreibwaren kaufen (Hefte, Papier, Füller, Bleistifte, Buntstifte, Farben). Sie sprechen mit der Verkäuferin.
     
      X. a) Hört den Text „Sonne, Schnee und Wind“ von der Schallplatte!
      b) Stellt einander Fragen zum Text!
      c) Erzählt den Text nach!
     
      XI. a) Lest den Text „Das Mädchen aus dem Nebenhaus“, Seite 146!
      (Ihr braucht dabei nicht mehr als sechsmal ins Wörterverzeichnis zu schauen.)
      b) Beantwortet die folgenden Fragen!
      Welche von den Hauptpersonen gefällt euch besser, Paul oder Elke? Warum?
      Wie denkt ihr über Pauls Freunde? Sind sie tapfer? Führt Beispiele aus dem Text an!
     
      XII. Lest und übersetzt folgende Bekanntmachung1 mit Hilfe des Wörterbuchs!
      Achtung! Achtung! Schüler der 8. Klasse!
      Organisiert in eurer Schule einen Klub der Fröhlichen und Findigen (KFF)!
      Veranstaltet am Ende des Schuljahres eine Sitzung des Klubs in deutscher Sprache!
      Wir geben euch dazu einige Ratschläge:
      1. Schmückt die Schule wie zum Tag der deutschen Sprache mit Plakaten und Wandsprüchen!
      2. Veranstaltet Ausstellungen!
      3. Stellt ein Wissenstoto über die DDR oder über große deutsche Dichter und Schriftsteller oder über ein anderes Thema zusammen!
      4. Wiederholt alle Lieder, Gedichte, Witze, Scherzfragen und Anekdoten aus den Lehrbüchern für die 5., 6. und 7. Klasse! Bereitet ein Kulturprogramm vor! Führt kleine Szenen auf!
      1 die Bekanntmachung — объявление
      5. Veranstaltet einen Wettkampf der Kapitäne! Jeder Kapitän muß die Fragen seines Gegners beantworten und selbst Fragen stellen können. (Hier kann man die Fragen aus dem Wissenstoto gut gebrauchen.) Jeder Kapitän muß Überraschungen für seinen Gegner vorbereiten (einen Witz erzählen, ein Gedicht aufsagen, oder den Gegner bitten, etwas zu übersetzen).
      6. Denkt euch noch anderes aus, was ihr in dieser Sitzung des KFF machen könnt!

 

На главную Тексты книг БК Аудиокниги БК Полит-инфо Советские учебники За страницами учебника Фото-Питер Настрои Сытина Радиоспектакли Детская библиотека

 

Яндекс.Метрика


Борис Карлов 2001—3001 гг. karlov@bk.ru