НА ГЛАВНУЮТЕКСТЫ КНИГ БКАУДИОКНИГИ БКПОЛИТ-ИНФОСОВЕТСКИЕ УЧЕБНИКИЗА СТРАНИЦАМИ УЧЕБНИКАФОТО-ПИТЕРНАСТРОИ СЫТИНАРАДИОСПЕКТАКЛИКНИЖНАЯ ИЛЛЮСТРАЦИЯ

Книга для чтения на немецком языке в 8 классе. — 1963 г.

Обработка, пояснения
и словарь В. В. Савельевой

Книга для чтения
на немецком языке
в 8 классе

*** 1963 ***


DjVu


PEKЛAMA Заказать почтой 500 советских радиоспектаклей на 9-ти DVD. Подробности...


 

INHALTSVERZEICHNIS

Lafit uns zusammen gehn 3
Klaus wird bald wieder spielen 5
Brief an meine Tochter 7
Friedenslied 8
Sommertage in Blankenese 9
Was verdient eine Mutter 10
Der Ameisenkompafi —
Die Antwort des Berges 15
Eine gute Arznei 16
Die schlechte Note17
Die Bitte um Verzeihung —
Reklame18
Ein «kluger» Gedanke19
Gorillajagd —
Hore kampft'mit dem Hai 22
Der Rote Elefant 26
Die Rettung 29
SOS «Krassin» 30
Der Hund des Arztes 35
Das Portrat Tamerlans 36
Der Mauseturm37
Von der Fran, die heilen lernte 39
Das sch6ne Kleid
Der Brief 43
Der habgierige Tsun-Langtag 46
Der Herr ist ausgegangen 47
Die Einladung 48
D-Zug Erfurt — Berlin —
Der «kluge» Brieftrager 50
Vom Briefeschreiben —
Im Walde mocht1 ich leben 53
Der Bar 54
Die Bank im Kulturpark 57
Die Dogge 61
Das Denkmal auf dem Dorfplatz 63
Im Geburtsort von Karl Marx 66
Maxim Gorki in Heringsdorf 67
Lerne! —
Chinin68
Dadalos und Ikaros 71
Der Rattenfanger von Hameln 74
Die Wunderblume auf dem Kyffhauser 76
Lohengrin 78
Der verzauberte Esel 82
Bin ich denn blind? 84
Der Esel in der Lowenhaut —
Das Testament 85
Der Bauer und die Wahrsagerin 87
Ich bin ich —
Der listige Kaufmann 89
Der Pirat
Die beiden Kiinstler —
Geistesgegenwart 91
Die Stimme des Volkes 92
Der kleine Rechenmeister 93
Eine Aufgabe in Geometrie 94
Auf der Eisbahn —
Das Examen —
Der Wetterprophet 96
Von aufien 98
Nervenarzt Dr Kern —
Die Pille
An der Grenze102
Der Bankier und der Kiinstler 105
Warme und Kalte —
Vom Papyrus —
Von den Pyramiden 107
NamenderErfinder unbekannt 108
Aus aller Welt 109
Ferenz Liszt bei Beethoven 110
Der Trauermarsch von Chopin 111
Ins griine Feld 112
Aus der Geschichte des Thomanerchors 113
Mozart entdeckt Bach 114
Auf Konzertreise in der Sowjetunion 115
Heidenroslein 117
Schonste Zeit 119



      Liebe junge Freunde!
      Ihr geht nun in die 8. Klasse und lest und versteht schon bes-ser Deutsch. Darum ist auch dieses Biichlein etwas schwieri-ger als die Lesebiicher fur die 6. und 7. Klasse.
      Wenti Ihr ein unbekatinles Wort trefft, so versucht zuerst, seine Bedeutung zu erraten. Wenn Euch das nicht gelingt, so schaut im Worterverzeichnis nach. Und was Ihr dort nicht findet, das steht unten auf der Seite.
      Dieses Biichlein bringt Euch Erzahlungen, Marchen, Sagen, Anekdoten, Lieder, Gedichte Ratsel und Sprichworter auS Deutschland und anderen Landern. Wir hoffen, dafi Ihr es mit Interesse lesen werdet. Versucht, die Geschichten, die Euch besonders gefallen, auf deutsch nachzuerzahlen.
      Schreibt uns, wie Euch das Biichlein gefallen hat. Unsere Adresse tsf.
     
      Nocli am Tage war der kleine Klaus so lustig gewesen. Er lachte beim Spiel und lief im Garten mit seinem kleinen Hund um die Wette. Aber am Nachmittag fuhlte er plotzlich Halsschmerzen. Die Schmerzen wurden starker, Klaus be-kam Fieber1, er muBte ins Bett.
      Die Mutter rief den Arzt. Der Arzt kam und untersuchte den Kranken. «Der Jungehat einGeschwiir im Halse», sagte er.«Ma-chen Sie ihm heifie Kompressen. Morgen komme ich wieder.»
      In der Nacht erwachte die Mutter plotzlich. Was war das? Hatte Klaus gerufen?2 Schon stand sie an seinem Bett. Das Kind war unruhig, es weinte. Erschrocken schaute die Mutter auf den kranken Jungen. Was sollte sie tun? Doch dann wurde ihr klar, dafi sie sofort den Arzt holen muBte. Sie weckte den Vater. Rasch zog er sich an. Auch Bernd, der Bruder von Klaus, erwachte. Er wollte mit dem Vater gehen. Bald eilten beide durch die dunklen Strafien.
      Endlich standen sie vor der Haustiir des Arztes. Eine Frau offnete ihnen die Tiir. «Mein Junge fiihlt sich sehr schlecht. Wir konnen nicht bis morgen warten. Kann der Arzt gleich mitkommen?» fragte der Vater aufgeregt.
      «Der Arzt ist leider nicht da», antwortete die Frau. «Er fuhr vor einer Stunde zu einem anderen Kranken. Wenn er zuriickkommt, schicke ich ihn gleich zu Ihnen.»
      Der Vater und Bernd standen einige Minuten da und wufi-ten nicht, was tun. «Vielleicht soil ich einen anderen Arzt rufen? Aber wo kann ich jetztso schnell einen Arzt finden?» dachte der Vater.
      Da sagte Bernd: «Im Nachbarhaus wohnt ein sowjeti-scher Militararzt. Konnte er uns nicht helfen?»
      Der Vater zogerte. «Wir konnen doch einen sowjetischen Arzt nicht mitten in der Nacht 3 wecken!» antwortete er. «Vielleicht kommt er auch nicht zu uns. Warten wir lieber auf unseren Arzt!»
      Schweigend 4 kehrten sie nach Hause zuriick.
      1 Klaus bekam Fieber — у Клауса поднялась температура
      2 Hatte Klaus, gerufen? — He звал ли Клаус?
      8 mitten in der Nacht — среди ночи
      4 schweigend — молча


      KOHEЦ ФPAГMEHTA

 

НА ГЛАВНУЮТЕКСТЫ КНИГ БКАУДИОКНИГИ БКПОЛИТ-ИНФОСОВЕТСКИЕ УЧЕБНИКИЗА СТРАНИЦАМИ УЧЕБНИКАФОТО-ПИТЕРНАСТРОИ СЫТИНАРАДИОСПЕКТАКЛИКНИЖНАЯ ИЛЛЮСТРАЦИЯ

 

Яндекс.Метрика


Творческая студия БК-МТГК 2001-3001 гг. karlov@bk.ru